Information zum Solarprojekt

solar panels

Angeregt durch das Landratsamt Aichach-Friedberg und unterstützt durch Vereinsmitglieder, die sich in einer eigens dafür gegründeten Projektgruppe engagiert haben, hat sich der Verein im vergangenen Jahr mit der Planung zur Verwirklichung einer Solaranlage befasst. Die ursprüngliche Planung, die Solaranlage selbst zu betreiben und den erzeugten Strom gegen eine Einspeisevergütung den Energieversorgern zur Verfügung zu stellen, war auf Grund der gesunkenen Einspeisevergütung aus Sicht des Vereins wirtschaftlich nicht zu vertreten. Die wirtschaftlich sinnvollere Alternative wäre ein Pachtmodell gewesen. Dabei hätte der Verein die Finanzierung und Errichtung der Anlage gewährleistet und diese an den Landkreis verpachtet. Der Landkreis hätte dann als Betreiber durch den Eigenverbrauch des erzeugten Stroms von den günstigeren Erzeugerpreisen profitiert. Auf Grund rechtlicher Vorgaben seitens des Landkreises kann diese Alternative nicht realisiert werden.

Als Folge plant der Landkreis nach öffentlichem Bekunden des Landrats, Herrn Dr. Metzger, nun doch selbst die Errichtung einer Solaranlage auf dem Gymnasium.

Auf Basis der geänderten Situation werden wir die weitere Entwicklung beobachten und bis auf weiteres unser Solarprojekt ruhen lassen.

Es erscheint also durchaus möglich, dass sich unser Engagement letztendlich doch positiv ausgewirkt hat und die Solaranlage auf dem Dach Gymnasiums realisiert wird.

Den Mitgliedern der Projektgruppe danken wir auf diesem Weg herzlichst für ihre Mithilfe und ihr sehr großes Engagement.

Begrüßungsgeschenke für unsere neuen Fünftklässler

Wie schon in den vergangenen Jahren konnte aus Spendengeldern für jeden neuen Fünftklässler eine Trinkflasche aus hochwertigem Edelstahl angeschafft und zur Begrüßung überreicht werden. Außerdem wurde wieder in Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat für jeden neuen Fünftklässler eine personalisierte Jurismappe angeschafft, gestaltet und zur Begrüßung überreicht.

Eine weitere alljährliche Aktion ist die Finanzierung von Hausaufgabenheften für alle Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen fünf und sechs. Diese können wir durch die Finanzierung durch Anzeigen örtlicher Betriebe und Unternehmen und einen kostengünstigen Druck ebenfalls kostenlos an alle Schülerinnen und Schüler abgeben. Sie waren, wie jedes Jahr, sehr gefragt.

Der neue Wasserspender

Auch die den Kindern überreichten Trinkflaschen können nun seit Start des Schuljahres an dem neuen Wasserspender in der Aula gefüllt werden, wahlweise mit frischem stillen oder frischem sprudelnden Wasser. Dieser Wasserspender wurde aus Mitteln finanziert, die der Elternbeirat in vielen arbeitsreichen Aktionen über Spenden zusammengetragen hat, und mit einem Beitrag aus der Kasse des Fördervereins. Das kostenlose Trinken wird von den Schülerinnen und Schülern begeistert angenommen und verringert nicht zuletzt das Gewicht, das die Kinder auf dem Schulweg tragen müssen, da sie nun mit einer leeren Flasche in die Schule kommen und diese dann nach Bedarf immer frisch auffüllen können.

Image by Karin Schmidt – pixelio.de

Kostenzuschuss zu Schulfahrten

Der Förderverein möchte auch und vor allem mit dafür sorgen, dass alle Kinder, unabhängig vom finanziellen Hintergrund der Familie an allen Aktivitäten der Schule unbeschwert teilnehmen können. So freuen wir uns, dass auch im vergangenen Schuljahr mit Mitteln des Fördervereins die Teilnahme von Kindern an Schullandheimaufenthalten und an der Chor- und Orchesterwoche unterstützt werden konnte.

Image by Gallus Tannheimer – pixelio.de

Veranstaltungen zur Sprachenwahl

Die Wahl der zweiten Fremdsprache, Französisch oder Latein, zu treffen ist nicht leicht. Hierfür gibt es verschiedene Informationsveranstaltungen für die Eltern, aber auch für die Kinder, wie das France-Mobil und auch die – vom Förderverein finanzierte – Aktion „living history“, die den Schülerinnen und Schülern die lateinische Spreche und deren Hintergrund spannend und spielerisch näher bringt.

Image by wolla2 – pixelio.de

Unser Benefizkonzert

Am 25. Oktober 2018 gastierte das Bundespolizeiorchester München zu einem Benefizkonzert am Gymnasium Mering. Unter der Leitung von Dirigent Jos Zegers zeigten die 45 Profimusiker in beeindruckender Weise ihr Können und begeisterten die Zuhörer. Zur Aufführung kamen unter anderem Teile der Suite 200, die zum 200. Jahrestag der Unabhängigkeit Kolumbiens komponiert wurde, als auch Il Concerto von Oscar Navarro, in dem Andreas Kerner auf seiner Klarinette durch Soloeinlagen brillierte. Abschließend wurde die Sinfonie Nr. 1 „Der Herr der Ringe“ von Johan de Meij im Zusammenspiel von Musikern und Erzähler glanzvoll aufgeführt. Für die vielfältigen Aufgaben ergab der wunderschöne musikalische Abend einen Reinerlös von 577 EUR.

5-jähriges Bestehen

Der Förderverein Freunde des Gymnasiums Mering feierte im Rahmen eines Grillfestes sein 5-jähriges Bestehen. Wegen der noch laufenden Bauarbeiten am Schulhof wurde der Grillplatz bei bestem Sommerwetter auf die Ostseite der Schule verlegt, was sich als äußerst gemütlich und passend erwies. Der Vorsitzende Dr. Achim Utzmann dankte den Vereins- und Vorstandsmitgliedern, den Sponsoren sowie der Schulfamilie für die konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit in den vergangenen 5 Jahren. In diesem Zeitraum sind schon über 32.500 EUR an Sach- und Finanzunterstützungen dem Gymnasium Mering zu Gute gekommen. Die Anwesenheit der Schulleitung mit Herrn Dr. Maisch und Herrn Horak unterstrich die enge und gute Kooperation während der bisherigen Aufbauphase der Schule. Zu Schuljahresbeginn werden insbesondere die neuen Fünftklässler durch ein Hausaufgabenheft, Trinkflasche und Jurismappe durch die Förderung des Vereins willkommen geheißen. Die nächste Veranstaltung wird ein Benefizkonzert des Bundespolizei-orchesters am 25. Oktober um 19.30 Uhr im Gymnasium Mering sein.

Während des Grillfestes konnten 4 Neumitglieder in den Verein aufgenommenen werden, so dass die Mitgliederzahl nun 137 beträgt.

Schwerpunkt der Vereinsarbeit bleibt weiterhin, Neumitglieder innerhalb und außerhalb der Schulfamilie zu gewinnen, da die Mitgliedsbeiträge die Basis der Förderarbeit des Vereins darstellen.

Image by Rosel Eckstein – pixelio.de