Projekte

Die besten Glückwünsche zum bestandenen Abitur!

Nun war es endlich soweit. Am Freitag, den 16. Juli 2021, wurden nach 8-jährigem Bestehen des Gymnasiums Mering die ersten Abiturientinnen und Abiturienten in einem feierlichen Festakt verabschiedet. Glücklicherweise war es trotz Covid-19-Pandemie möglich, dass die Absolventinnen und Absolventen gemeinsam mit Ihren Eltern, der Schulleitung, einigen Lehrerinnen und Lehrern und verschiedenen Ehrengästen diesen wichtigen Tag in ihrem Leben feiern durften. Die Feier wurde durch ein tolles musikalisches Rahmenprogramm begleitet. Der Höhepunkt war die persönliche Übergabe der Zeugnisse durch Herrn Dr. Maisch an jede einzelne Absolventin und Absolventen.

Der Vorstand des Vereins hatte sich im Vorfeld Gedanken gemacht, wie dieses Ereignis am besten gewürdigt werden kann. So wurde die Idee eines Preises geboren, welcher unter dem Motto “gestalten – bewirken – begeistern” steht. Der Preis wird für ein herausragendes Engagement für die Schulgemeinschaft verliehen. Diese Engagement kann vielfältig sein, z.B. Engagement in der SMV, in der Musik, im Chor, in der Theatergruppe, in der Vertretung der Schule bei sportlichen Veranstaltungen, im Sanitätsdienst und in vielem mehr. Das Engagement sollte aber dauerhaft über einen längeren Zeitraum erfolgen.

Abbildung:Urkunde unseres Abiturpreises (der genannte Name ist nur ein Platzhalter).

Der Preis besteht aus einer Urkunde zur Würdigung des Einsatzes und einem Büchergutschein. Er kann maximal an 10 Abiturientinnen und Abiturienten verleihen werden.

So konnten im Rahmen der Abiturverleihung des Abiturjahrganges 2021 zum ersten Mal der Preis an zehn Preisträgerinnen und Preisträger verleihen werden.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und an alle Absolventinnen und Absolventen!

Who is WHO?

Viele werden sich schon gefragt haben, wer die bekannten Persönlichkeiten sind, die unser Schulgebäude entlang der Außenwände eindrucksvoll zieren. Diese Frage kann nun rasch geklärt werden. Der Förderverein finanzierte eine Schautafel, auf welcher Sie die Namen und die Highlights aus dem Leben der präsentierten Persönlichkeiten nachlesen können. Diese Schautafel ist im ersten Stock des Schulgebäudes vor dem Sekretariat installiert und für alle Schülerinnen und Schüler und auch für Eltern nach Anmeldung im Sekretariat zugänglich, sobald es die Covid-19-Bestimmungen wieder zulassen.

Alles aus Plastik?

Der Förderverein unterstützte finanziell die Druckkosten der Broschüre “Alles aus Plastik?” eines P-Seminars der Oberstufe. Das Seminar setzte sich kritisch mit der Problematik der globalen Umweltverschmutzung durch Plastik und dessen Folgen auseinander. Als weiteres bietet die Broschüre auch Tipps zur Vermeidung von Plastik beim Einkauf und im täglichen Leben und hat auch noch einige leckere Rezepte für die Zubereitung von unverpackten, frischen Lebensmitteln. Wir wünschen einen guten Appetit!

Weitere Baukästen für den Wahlkurs Robotik

Der Wahlkurs Robotik erfreut sich eines hohen Interesses durch die Schülerinnen und Schüler. Aufgrund dessen war es notwendig, die Ausstattung an den im Wahlkurs verwendeten Baukästen zu erweitern. Der Förderverein finanzierte zwei weitere Sets. Die eingesetzten Baukästen der Firma Lego bieten eine sehr flexible Möglichkeit der Programmierung und helfen, dass unsere NachwuchsprogrammierInnen relativ rasch tolle Ergebnisse erzielen können. Auf dies Weise werden schnell Ängste vor der Komplexität der Programmierung genommen und die Freude an einer Lösung der Aufgaben gefördert. Hoffen wir, dass bald wieder Wahlkurse stattfinden können.

image by Dave Di Biase – free images.com

Süßes zum Ende des Schuljahres

Durch eine etwas andere Durchsage wurden die Schülerinnen und Schüler kurz vor der kleinen Pause überrascht. An zwei Tagen in der jeweils letzten Schulwoche mit Präsenz für die Gruppe A bzw. B verkündeten die Vorstandsmitglieder Wiebke Stiller-Walling und Achim Utzmann über die Sprechanlage des Schulhauses, dass für jedes Kind ein süßes Gebäck, ein Obstsalat oder ein Milchreis zur Abholung bereit steht.

Da die zweite Hälfte dieses Schuljahres bedingt durch die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 für alle Beteiligten und besonders für unsere Kinder nicht gerade einfach war, wollten wir vom Förderverein den Kindern wenigsten am Ende des Schuljahres noch mit einer kleinen Überraschung erfreuen. Dies ist uns auch gelungen. Begeistert holten die Klassensprecher die Tabletts in der Cafeteria ab, um die Snacks dann in den Klassenzimmern zu verteilen. Die Tabletts waren durch den Catering-Service breakx.one bereits vorbereitet und mit Schildern für die jeweilige Klasse beschriftet. Auch diese Aktion konnte natürlich nicht so locker ablaufen, wie es zu einer anderen Zeit möglich gewesen wäre, da die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen eingehalten werden mussten. Die Aktion verlief aber reibungslos und rasch waren alle Schülerinnen und Schüler in den Klassenzimmern versorgt. Herzlichen Dank auch an Herrn Doehner und seinem Team von breakx.one für die sehr gute Vorbereitung.

Natürlich gab es diese kleine Anerkennung auch für die Lehrerinnen und Lehrer und auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule, da auch sie ihr Bestes zur Bewältigung der schwierigen Situation in den letzten Monaten beitrugen.

Wir, der Vorstand des Fördervereins, wünschen allen schöne und erholsame Ferien nach diesem doch etwas unerwartet verlaufenen Schuljahr.

image by Ruth Elkin – free images.com

Ein schwieriges Schuljahr

mask

Uns alle traf der Ausbruch von Covid-19 unvorbereitet und warf uns mehr oder weniger aus unserer gewohnten Bahn. Besonders unsere Kinder fanden sich plötzlich in einer ungewohnten und mit vielen Problemen behafteten schulischen Situation wieder. Trotz der widrigen Umstände meisterte die Schulgemeinschaft die Schwierigkeiten vorbildlich. Natürlich beeinflusste Covid-19 auch einiges bei uns im Förderverein. Besonders schade war es, dass einige bereits geplante Projekte im Gymnasium, deren finanzielle Förderungen bereits durch den Verein bewilligt waren, ausfallen mussten, da keine Veranstaltungen an der Schule stattfinden konnten. Das schulische Leben war dadurch um einige Aspekte ärmer, welche in einem “normalen” Schuljahr sehr bereichernd für unsere Kinder wären. Wir vom Vorstand hoffen sehr, dass sich die Situation im kommenden Schuljahr bessern wird, und vielleicht das eine oder andere geplante Projekt doch noch realisiert werden kann.

Image by August de Richelieu – pexels.com

Information zum Solarprojekt

solar panels

Angeregt durch das Landratsamt Aichach-Friedberg und unterstützt durch Vereinsmitglieder, die sich in einer eigens dafür gegründeten Projektgruppe engagiert haben, hat sich der Verein im vergangenen Jahr mit der Planung zur Verwirklichung einer Solaranlage befasst. Die ursprüngliche Planung, die Solaranlage selbst zu betreiben und den erzeugten Strom gegen eine Einspeisevergütung den Energieversorgern zur Verfügung zu stellen, war auf Grund der gesunkenen Einspeisevergütung aus Sicht des Vereins wirtschaftlich nicht zu vertreten. Die wirtschaftlich sinnvollere Alternative wäre ein Pachtmodell gewesen. Dabei hätte der Verein die Finanzierung und Errichtung der Anlage gewährleistet und diese an den Landkreis verpachtet. Der Landkreis hätte dann als Betreiber durch den Eigenverbrauch des erzeugten Stroms von den günstigeren Erzeugerpreisen profitiert. Auf Grund rechtlicher Vorgaben seitens des Landkreises kann diese Alternative nicht realisiert werden.

Als Folge plant der Landkreis nach öffentlichem Bekunden des Landrats, Herrn Dr. Metzger, nun doch selbst die Errichtung einer Solaranlage auf dem Gymnasium.

Auf Basis der geänderten Situation werden wir die weitere Entwicklung beobachten und bis auf weiteres unser Solarprojekt ruhen lassen.

Es erscheint also durchaus möglich, dass sich unser Engagement letztendlich doch positiv ausgewirkt hat und die Solaranlage auf dem Dach Gymnasiums realisiert wird.

Den Mitgliedern der Projektgruppe danken wir auf diesem Weg herzlichst für ihre Mithilfe und ihr sehr großes Engagement.

Begrüßungsgeschenke für unsere neuen Fünftklässler

Wie schon in den vergangenen Jahren konnte aus Spendengeldern für jeden neuen Fünftklässler eine Trinkflasche aus hochwertigem Edelstahl angeschafft und zur Begrüßung überreicht werden. Außerdem wurde wieder in Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat für jeden neuen Fünftklässler eine personalisierte Jurismappe angeschafft, gestaltet und zur Begrüßung überreicht.

Eine weitere alljährliche Aktion ist die Finanzierung von Hausaufgabenheften für alle Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen fünf und sechs. Diese können wir durch die Finanzierung durch Anzeigen örtlicher Betriebe und Unternehmen und einen kostengünstigen Druck ebenfalls kostenlos an alle Schülerinnen und Schüler abgeben. Sie waren, wie jedes Jahr, sehr gefragt.

Der neue Wasserspender

Auch die den Kindern überreichten Trinkflaschen können nun seit Start des Schuljahres an dem neuen Wasserspender in der Aula gefüllt werden, wahlweise mit frischem stillen oder frischem sprudelnden Wasser. Dieser Wasserspender wurde aus Mitteln finanziert, die der Elternbeirat in vielen arbeitsreichen Aktionen über Spenden zusammengetragen hat, und mit einem Beitrag aus der Kasse des Fördervereins. Das kostenlose Trinken wird von den Schülerinnen und Schülern begeistert angenommen und verringert nicht zuletzt das Gewicht, das die Kinder auf dem Schulweg tragen müssen, da sie nun mit einer leeren Flasche in die Schule kommen und diese dann nach Bedarf immer frisch auffüllen können.

Image by Karin Schmidt – pixelio.de

Kostenzuschuss zu Schulfahrten

Der Förderverein möchte auch und vor allem mit dafür sorgen, dass alle Kinder, unabhängig vom finanziellen Hintergrund der Familie an allen Aktivitäten der Schule unbeschwert teilnehmen können. So freuen wir uns, dass auch im vergangenen Schuljahr mit Mitteln des Fördervereins die Teilnahme von Kindern an Schullandheimaufenthalten und an der Chor- und Orchesterwoche unterstützt werden konnte.

Image by Gallus Tannheimer – pixelio.de